Ihr Bildungsträger für Schutz und Sicherheit

Sehr geehrte Kunden unseres Hauses,

wir freuen uns, Sie im neuen Jahr als HD Secure Akademie GmbH begrüßen zu dürfen. Unter der neuen Firmierung führen wir auch in Zukunft alle Geschäfte der Aus- und Weiterbildungen im Bereich Sicherheit weiter und werden selbstverständlich auch weiterhin für unsere Kunden als kompetenter Ansprechpartner auftreten. Der Umfirmirung unterstreicht unsere auf Wachstum ausgerichteten Ziele und ist ein Ausdruck von Weiterentwicklung. Unsere Partnerschaft werden wir, auch unter neuem Namen, mit noch höherer Qualität und besserer Kundennähe fortsetzen und ausbauen. Ihre langjährigen Ansprechpartner stehen Ihnen selbstverständlich weiterhin wie gewohnt unter den Ihnen bekannten Kontaktdaten zur Verfügung. Wir freuen uns, zusammen mit Ihnen ein neues Kapitel in der Unternehmensgeschichte schreiben zu können und möchten uns bei dieser Gelegenheit für das uns entgegengebrachte Vertrauen bedanken. Sollten Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung.

Schulungen

Der Paragraph 34a Gewerbeordnung (§34a GewO) ist die gesetzliche Grundlage für das gewerbliche Bewachen fremden Lebens und Eigentums. Gleich ob selbständige Tätigkeiten im Bewachungs- und Sicherheitsgewerbe oder Tätigkeiten in Form eines Anstellungsverhältnisses, beides unterliegt den Regelungen dieses Paragraphen und der Bewachungsverordnung.

Der Paragraph 34a Gewerbeordnung (§34a GewO) ist die gesetzliche Grundlage für das gewerbliche Bewachen fremden Lebens und Eigentums. Gleich ob selbständige Tätigkeiten im Bewachungs- und Sicherheitsgewerbe oder Tätigkeiten in Form eines Anstellungsverhältnisses, beides unterliegt den Regelungen dieses Paragraphen und der Bewachungsverordnung.

Die Werkschutzlehrgänge können, als einzelne Lehrgänge, oder in Verbindung mit anderen Lehrgängen, wie z.B. der Sachkundeprüfung gem. §34a der GewO oder der Fachkraft für das Bewachungsgewerbe absolviert werden.

Fachkraft für das Bewachungsgewerbe bewaffnet

Durch die hohe Nachfrage unserer Partner und Kunden haben wir ein Schulungspaket entwickelt, das alle Mindestanforderungen, die für eine Tätigkeit im Bewachungsgewerbe nötig sind, beinhaltet. Dadurch erhalten unsere Partner und Kunden qualifizierte Mitarbeiter, die optimal ausgebildet sind.

 

Der Paragraph 34a Gewerbeordnung (§34a GewO) ist die gesetzliche Grundlage für das gewerbliche Bewachen fremden Lebens und Eigentums. Gleich ob selbständige Tätigkeiten im Bewachungs- und Sicherheitsgewerbe oder Tätigkeiten in Form eines Anstellungsverhältnisses, beides unterliegt den Regelungen dieses Paragraphen und der Bewachungsverordnung.

Bei der Fachkraft für Schutz und Sicherheit handelt es sich um einen in Deutschland anerkannten Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) mit 3-jähriger Ausbildung. Jedoch können Sie sich, bei uns nach Einzelfallprüfung bezüglich der Zulassungsvoraussetzungen, dafür qualifizieren und die Prüfung ablegen. Diese Maßnahme auch als Umschulung möglich, eignet sich für Personen, die sich beruflich neu orientieren möchten.

Der Meister qualifiziert sich in erster Linie dazu, Fach- und Führungsaufgaben im gehobenen Management der Wach- und Sicherheitsbranche fachgerecht und sicher wahrnehmen zu können. Wenn Sie sich auf, die sich ständig ändernden Strukturen und Systeme, der Arbeitsorganisation, Entwicklung und Personalführung flexibel einstellen, können Sie auf den technisch- organisatorischen und personellen Wandel im Unternehmen Einfluss nehmen.